Willkommen in der Welt des Kangals

Wir freuen uns über Ihr Interesse am Kangal. Auf den folgenden Seiten finden Sie zahlreiche Informationen und Ratschläge zur Haltung und Erziehung des Kangal.

“Kangal”Allein in dem Wort schwingt Erfurcht und Hochachtung mit, die man dem Hund in seiner Heimat entgegenbringt.

“Der Kangal” ein Herdenschutzhund, ein Hund des Hirten (Hirtenhund), der dort wo er seine Aufgabe verrichtet immer höchste Wertschätzung genießt, da er das Eigentum der Menschen schützt, und somit deren Lebensgrundlage sichert.

Seine Arbeitsweise unterscheidet ihn aber deutlich von Hunden wie Border Collie, Australian Cattle Dog oder Briard. Während diese Hunde sehr bewegungs- und lauffreudige Hunde sind und ihre Aufgabe das Zusammenhalten und Treiben der Herden ist, liegt der Kangal tagsüber meist auf irgendeinem Hügel um zu beobachten. Nachts wird er aktiv, macht Kontrollgänge oder hält sich in der Mitte der Herde auf, um bei einem Wolfsangriff blitzschnell und mit lautem Gebell hervorzuspringen, um die Angreifer zu stellen. 


Der Kangal ist ein Territoriumswächter, er bewacht so weit sein Auge reicht, jede kleinste Bewegung wird wahrgenommen und im Zweifel auf Grund eigener Entscheidung angegriffen und gestellt. Da der enorme Schuztrieb bereits in den Genen veranlagt ist, ist von einer Schutzhundausbildung grundsätzlich und ausnahmslos abzuraten.







.